Home

Ausschreibung

Bauüberwachung

Bauberatung

Planung

Koordination

Gerichtlich beeidet

Sicherheit

Links

Impressum


 

Baumeister
Haberl GmbH

Kirchgasse 3
A-8700 Leoben
Tel.: +43 664 46 23 444
office@baumeister-haberl.at

 

 Koordination

Bauarbeitenkoordinationsgesetz 1999

Mit 1. Juli 1999 trat das Bauarbeitenkoordinationsgesetz - BauKG, BGBl. Nr 37/1999, in Kraft, mit dem Österreich die Baustellen Richtlinie 92/57/EWG über die auf zeitlich begrenzte oder ortsveränderliche Baustellen anzuwendenden Mindestvorschriften für den Sicherheits- und Gesundheitsschutz ins nationale Recht umgesetzt hat.

Durch das mit 1. Jänner 2001 in Kraft befindliche Arbeitnehmerschutz-Reformgesetz - ANS-RG, BGBl. Nr. 159/2001 wurde das BauKG novelliert.

Einen neuen Ansatz hinsichtlich Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen hat die EU Richtlinie 92/57/EWG über die auf zeitlich begrenzte oder ortsveränderliche Baustellen anzuwendenden Mindestvorschriften für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz, im folgenden kurz "Baustellen-Richtlinie" genannt, gebracht.

Wesentliches und zentrales Thema der Verantwortlichkeit im Rahmen der Baustellenkoordination ist, dass der Bauherr die alleinige Haftung hinsichtlich Sicherheit und Gesundheitsschutz trägt und somit als alleinverantwortlich gilt.

Bauherr im Sinne des Bundesgesetzes ist eine natürliche oder juristische Person oder sonstige Gesellschaft mit Rechtspersönlichkeit, in deren Auftrag ein Bauwerk ausgeführt wird.

Erstellung SiGe-Plan

Der Einsatz des Baustellenkoordinators bzw. die Erstellung eines SiGe Planes (Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan) und damit in Zusammenhang stehender Vorankündigung ist für den Bauherrn ab einer Dauer von Bauarbeiten mit mehr als 30 Arbeitstagen auf denen mehr als 20 Arbeitnehmer gleichzeitig beschäftigt werden oder deren Umfang 500 Personentage übersteigt, verpflichtend.

Ab diesem Zeitpunkt ist die Erstellung des SiGe Planes erforderlich. Unser Unternehmen ist befugt und darauf spezialisiert, als Planungskoordinator diese Leistungen in unmittelbarer Abstimmung zum Arbeitsinspektorat zu erbringen.

Zu ergänzen ist, dass die Erstellung des SiGe Planes bereits parallel zur Bauplanungsphase vorzunehmen ist und Sicherheitsbelange bereits in den Ausschreibungsunterlagen zu verankern sind.

Übernahme Baustellenkoordination

Nach Erstellung des SiGe Planes durch den Planungskoordinator kann auch - und es ist der übliche Weg - die Baustellenkoordination an den Baustellenkoordinator vergeben bzw. beauftragt werden.

Dabei werden die Umsetzung der Vorgaben aus dem SiGe Plans kontrolliert und die Arbeitnehmer verschiedener Firmen oder Gewerke untereinander koordiniert.

Als Profi mit langjähriger Erfahrung auf diesem Gebiet übernehmen wir gerne die Baustellenkoordination Ihrer Baustelle.

Seitenanfang

 

 

Perfekte Koordination spart
Zeit und Geld!